Devolo Home Control Ratgeber

Devolo Home Control – damit Ihr Haus Sie mit offenen Armen empfängt

Devolo Home Control

Wer kennt das nicht? Die Produkte aus der Devolo Home Control-Serie behalten allzeit den Überblick über die Situation und passen Beleuchtung, eingeschaltete Geräte und Heizungseinstellungen dynamisch an die jeweiligen Anforderungen an.

Typische Anwendungen sind etwa das Abschalten der Heizung während Abwesenheit über mehrere Stunden auf jeden Wochentag ganz individuell (Arbeit-auch für Schichtarbeiter geeignet, Ausgehen am Wochenende) oder die ferngesteuerte Kontrolle von an intelligente Steckdosen angeschlossene Elektrogeräte.

Auf diese Weise kann man sich über die beiliegende App (oder per Email/SMS) etwa jederzeit warnen lassen, wenn die Fenster nicht geschlossen wurden – insbesondere bei längerer Abwesenheit oftmals ein sehr nützlicher Hinweis. Außerdem kann man auch über eventuelle ungewöhnliche Vorgänge daheim den Überblick behalten, da man auf Wunsch auch nach dem Verlassen des Hauses über diese informiert wird. Hausautomatisierungslösungen wie Devolo Home Control tragen so nicht nur zu smarterem Heizen und persönlichem Komfort, sondern auch zur Sicherheit bei.

Devolo Home Control: Für alle, die viel unterwegs sind

Bei Devolo Home Control handelt es sich um eine vergleichsweise einfach zu installierende Hausautomatisierung nach dem Baukastenprinzip. Die zentrale Steuereinheit nimmt hierbei Kontakt mit den verschiedenen Devolo Home Control Endgeräten auf und kann so z.B. Fenster überwachen und ein Alarmsignal eines Smart Home Rauchmelders an den Hausbesitzer weiterleiten.

Interessant ist die Lösung somit für alle, die einen relativ kostengünstigen Einstieg in der Welt der Hausautomatisierung suchen. Gerade wer in Beruf und Freizeit viel unterwegs ist und sich dabei häufig Sorgen um die Sicherheit und Energiekosten seiner heimischen vier Wände macht, kann daher von Devolo Home Control profitieren.

Mit ein wenig Kreativität lassen sich hier viele Nutzungsmöglichkeiten ersinnen: Der Bewegungsmelder kann so nicht nur bei der Heimkehr des Besitzers die Heizung ein- oder höher schalten, sondern auch auf eventuelle ungebetene Besucher abschreckend reagieren. Insbesondere lässt sich das Starterpaket bei steigenden Ansprüchen später mit weiteren Geräten wie etwa zusätzlichen fernsteuerbaren Heizungs-Thermostaten (bei mehreren Heizkörpern im Haus/ in der Wohnung) nachrüsten.

Vorteile:

  • Relativ kostengünstiger Einstieg in die Welt der Smart-Home-Technologie (Basis-Paket)
  • In der Praxis überzeugende Endgeräte
  • Einfache Installation
  • Einfache Konfiguration
  • Konfiguration auch von fernab übers Internet möglich

Nachteile:

  • Zur Steuerung eines größeren Haushalts muss das Einsteiger-Paket deutlich nachgerüstet werden
  • Internet-Konfiguration kann nicht einfach (aus Sicherheitsgründen) deaktiviert werden

Devolo Home Control: Der kostengünstige, einfache Einstieg in die Hausautomatisierung

Bereits für relativ kleines Geld kann man sich mit dem Devolo Home Control Einsteigerpaket einen verhältnismäßig breiten Überblick über die Möglichkeiten der Hausautomatisierungstechnik verschaffen. Wo andere Hersteller auf spezielle Themen wie etwa die Lichtsteuerung abzielende Pakete zu einem zum Teil auch höheren Preis anbieten, setzt Devolo auf eine Allrounder-Einführung.

Wer sich allerdings sehr für einen bestimmten Teilaspekt des Smart Homes begeistern kann, der ist mit den Einführungsangeboten anderer Hersteller unter Umständen besser bedient. Aber auch in diesem Falle sollte man prüfen, ob man mit einer Selbstzusammenstellung der relevanten Geräte von Devolo unterm Strich nicht günstiger davonkommt. Wer beispielsweise die Zentrale hauptsächlich zur Lichtsteuerung einsetzen möchte, der sollte ruhig einmal die Kosten für die verschiedenen Funkschalter + Zentrale gegenüber den Angeboten anderer Hersteller gegenrechnen.

Devolo Home Control – Einfache Installation, große Freiheit

Devolo Home Control überzeugt in der Praxis mit einer großen Auswahl an verschiedenen steuerbaren, technisch ausgefeilt wirkenden Endgeräten und einer relativ einfachen Konfigurierbarkeit über die Weboberfläche. Damit ist diese Lösung wie bereits erwähnt insbesondere für Einsteiger in den Smart Home-Bereich interessant.

So lässt sich auch finanziell relativ gefahrlos testen, ob man sich von der Hausautomatisierungstechnik begeistern lassen kann. Viele Nutzer werden wohl gerade kleine, überaus praktische Hilfsmittel wie die Warnung vor offenen Fenstern beim Verlassen des Hauses (über installierte Fensterkontakte) oder die über die Zentrale regelbaren Thermostate sowie die Steuerung der Hausbeleuchtung nach einer kurzen Kennenlernzeit nicht mehr missen mögen.

Alternativen zu Devolo Home Control

Eine ganze Vielzahl von Herstellern haben die Smart-Home-Technologie mittlerweile für sich entdeckt. Einerseits ist hier der Hersteller Qivicon zu nennen, der in Zusammenarbeit mit der Telekom Hausautomatierungsanlagen im relativ großen Stil vertreibt. Auch bei den qualitativ hochwertigen Artikeln dieses Herstellers sind die Preise sehr attraktiv, so dass sie durchaus als direkte Konkurrenz zu Devolo Home Control gelten können.

Daneben haben auch viele Energiekonzerne wie etwa RWE Angebote rund um das Smart Home (von jeweils unterschiedlichen Herstellern) zu bieten. Die Angebote vom Energieriesen können insbesondere dann interessant werden, wenn die entsprechenden Produkte im Rahmen eines Aktionszeitraums zu einem vergünstigten Preis Angeboten werden. Auch hier kann es sich also lohnen, stets die Augen nach attraktiven Angeboten offen zu halten.

Devolo Home Control Kaffee

Nutzungsbeispiele für Smart-Home-Technologie

Die Devolo Smart Home Technologie zeichnet sich insbesondere durch eine relativ freie Konfigurierbarkeit der Zentrale zur Überwachung und Steuerung der angeschlossenen Geräte aus. So ist es dem Nutzer überlassen, ob z.B. die Heizung und das Licht zu einer festen Zeit ein- bzw. ausgeschaltet werden sollen oder aber die Heizung beim Unterschreiten einer bestimmten Umgebungstemperatur aktiviert werden soll. über die Nebenbei können elektrische Geräte und Lichtschalter, die in den Smart Home-Kreislauf eingebunden wurden, auch daheim per Fernsteuerung sehr bequem vom Sofa geschaltet werden.

So kann man z.B. die vorbereitete Kaffeemaschine oder die mit dem Lieblingsgericht bestückte Mikrowelle nach getaner Arbeit direkt vom Schreibtischstuhl aus aktivieren. Wer gerne zwielichtige Gestalten erschreckt, kann z.B. das Licht in der Küche oder den Fernseher im Wohnzimmer einschalten, sobald der installierte Bewegungsmelder etwas registriert. Auf Wunsch kann man sich auch per SMS oder E-Mail über die so festgestellten seltsamen Aktivitäten informieren lassen. Fensterkontakte und Rauchmelder tragen darüber hinaus zur weiteren Sicherheit der heimischen vier Wände bei.

Fazit:

Devolo Home Control bietet insbesondere für in Beruf und Freizeit aktive Menschen eine Vielzahl von Möglichkeiten, um Technik, Licht und Heizung in modernen Haushalten allzeit unter Kontrolle zu behalten und zu steuern. Dabei überzeugt insbesondere wohl auch potentielle Kunden mit kleinerem Budget der relativ geringe Preis für das Einsteigerpaket.

Wachsende Ansprüche an das Smart Home können so durch eventuelle hinzugekaufte Ergänzungen schnell und einfach befriedigt werden. Die Konfiguration der Zentrale und die Kommunikation der Zentrale mit den verschiedenen Geräten klappt dabei im Normalfall vollkommen problemlos. Devolo Smart Home ist somit eine auch preislich attraktive Alternative zu Produkten vieler anderer Hersteller, die zahlungskräftige Konzerne im Rücken haben.

 

devolo Home Control Ratgebervideo

 

Ähnliche Artikel:

Welche Arten von Powerline gibt es? Welche Vor & Nachteile bietet Powerline? Wie richte ich ein Powerline Netzwerk ein?

Wofür steht Smart Home? Wie viel Energie lässt sich mit Smart Home einsparen? Vor & Nachteile eines Smart Home Systems.

Wie erkenne ich ob ich einen Phasenkoppler benötige? Worauf sollte ich bei der Installation achten?

Was ist Sat IP? Welche Vorteile bringt Sat Ip mit sich? Was benötige ich alles für einen Sat Ip Aufbau?